..
 

Master-Studiengang Wirtschaftsrecht

In diesem Bereich stehen Informationen zum Studienaufbau und zur Studienplanung des Masterstudiengangs Economic Policy (MEPS). Sie finden

  • Modulhandbücher und Prüfungsordnungen zum Studiengang.
  • Studiengangsübersichten und weitere Informationen.
  • Wichtige Formulare für Anmeldung zur Abschlussarbeit, Anmeldungen und Abmeldungen von Prüfungen, etc.
  • Formulare speziell für den Studiengang Volkswirtschaftslehre.
  • Antrag auf Anrechnung von Prüfungsleistungen.
  • Spezielle Regularien und Informationen zu einzelnen Modulen.

Weitere inhaltliche Informationen über die Studiengänge finden Sie auf den Seiten der Fakultät (hier).

Studienganginformationen (Ordnungen, Modulhandbücher, Übersichten)

Version 2011/2013

Ordnungen Modulhandbücher Studiengangübersichten
Prüfungsordnung Modulhanduch Studiengangübersicht Version 2011
Änderungsordnung Studiengangübersicht Version 2013
konsolidierte Fassung
Praktikumsordnung

 

Version 2019

Die Angaben zur Version 2019 sind noch als vorläufig zu betrachten!

Prüfungsordnungen Studiengangübersichten Praktikumsordnungen
Fachprüfungsordnung Studiengangübersicht Praktikumsordnung
Formulare Allgemein
Alle wichtigen Formulare für Ihr Studium finden Sie hier:
Antrag auf eine Sonderprüfung
Anmeldung zur Sonderprüfung
Anmeldung zur Prüfung als Zusatzleistung
Gleichwertigkeitsprüfung VOR Erbringung der Prüfungsleistung
Protokoll über die mündliche Prüfung
Anmeldung zur Abschlussarbeit (Wichtige Informationen zum Anmeldungsverfahren)
Antrag auf Verlängerung der Bearbeitungszeit der Bachelor-/Masterarbeit wegen Krankheit
Anmeldung letzter Pruefungsversuch
Rücktritt wegen Krankheit (Wichtige Informationen zur Anerkennung des Attests)
Formulare WR


Rechtswissenschaftlichen Übungen

Anmeldungen zu den Klausuren in den rechtswissenschaftlichen Übungen im Bachelor- und Masterstudiengang Wirtschaftsrecht im WiSe 2019/2020

Die Anmeldungen zu den nachfolgenden Prüfungen (über unisono) können bis zu den jeweils genannten Terminen erfolgen. Falls eine Teilnahme an den Klausuren erfolgen soll, ist diese Anmeldung zur Prüfung zusätzlich zu einer eventuellen Belegung der Veranstaltung (ebenfalls über unisono) erforderlich.

Studiengang Nr. Prüfungsname Prüf.-Nr. Prüfer Anmeldung
bis
Datum der
1. Klausur
WR-LLB (2011) 4.3 Übung BGB I 96655
WR-LLB (2011) 6.3 Übung BGB II 96656 Fröschle 09.12.2019 14.12.2019
WR-LLB (2011) 7.4 Übung Öffentliches Wirtschaftsrecht 96669 Schröder 28.10.2019 19.11.2019
WR-LLB (2011) 8.4 Übung Handels- und Gesellschaftsrecht 96635
WR-LLM (2011/2013) 5.3 Übung im Europäischen und Deutschen Wettbewerbsrecht 96734 Krebs 28.10.2019 15.11.2019

 

Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Fachvertretern über die genauen Klausurtermine und – räume.

Bitte beachten Sie die nachfolgenden Besonderheiten:

  • Die drei Klausuren zu einer Übung in einem Semester bilden gemeinsam einen Prüfungsversuch.
  • Daher ist der Rücktritt von einer einzelnen Klausur nicht möglich; der Rücktritt kann nur von derr Püfung im Gesamten, d.h. von allen drei Klausuren gemeinsam, erfolgen.
  • Ein Rücktritt ohne Angaben von Gründen ist (online) bis eine Woche vor der ersten Klausur möglich. Liegt ein wichtiger Grund (z.B. Krankheit) zur ersten Klausur vor, dann ist der Rücktritt unverzüglich (i.d.R. innerhlab von drei Werktagen) nach der ersten Klausur zu erklären; der Grund ist zu belegen (bei Krankheit durch eine ärztliche Bescheinigung).
  • Nach der ersten Klausur ist ein Rücktritt nicht mehr möglich, auch nicht im Falle einer Erkrankung o.ä.
  • Ist mindestens eine der beiden Klausuren in der Vorlesungszeit mit „4,0“ oder besser bewertet worden, dann ist das Modul bestanden, und die Modulnote ist die bessere der beiden Klausurnoten. Im Bachelorstudiengang kann die Modulnote in der Nachschreibeklausur (nach separater Anmeldung im Prüfungsamt!) verbessert werden; die Modulnote ist dann – auch wenn die Nachschreibeklausur mit „4,3“ oder schlechter bewertet wurde – die beste der drei Klausurnoten.
  • Ist (nach erfolgter Prüfungsanmeldung ohne anschließenden Rücktritt) keine der beiden Klausuren in der Vorlesungszeit mit „4,0“ oder besser bewertet worden, dann ist eine Teilnahme an der Nachschreibeklausur möglich.
  • Wird die Nachschreibeklausur mit „4,0“ oder besser bewertet, dann ist das Modul mit der Note der Nachschreibeklausur als Modulnote bestanden.
  • Wird auch die Nachschreibeklausur mit „4,3“ oder schlechter bewertet oder erfolgt keine Teilnahme an der Nachschreibeklausur, dann ist die Modulprüfung zum ersten Mal „nicht bestanden“; die Prüfung kann dann in einem späteren Semester EINMAL (wieder mit drei möglichen Klausurteilnahmen) wiederholt werden.
  • Die Prüfungsanmeldung gilt für die beiden Klausuren in der Vorlesungszeit sowie im Falle, dass keine der beiden Klausuren bestanden worden ist, für die Nachschreibeklausur in der vorlesungsfreien Zeit. Ist mindestens eine der beiden Klausuren in der Vorlesungszeit bestanden worden, dann muss, falls die Note in der Nachschreibeklausur verbessert werden soll, eine separate Meldung zur Nachschreibeklausur im Prüfungsamt erfolgen.
Masterstudiengänge (insbesondere SME, MM, WR): Modul Marketing

Marketing-Management im Master SME

Ab dem WiSe 2016/2017 findet das Modul Marketing für den Masterstudiengang Entrepreneurship and SME Management in der englischen Sprache statt; die entsprechenden Veranstaltungen Customer Relationship Management und Strategisches Markenmanagement (jeweils Vorlesung und Übung) und die zugehörige Klausur werden von Herrn Jun.-Prof. Dr. Alexander Vossen in der englischen Sprache angeboten. Für die Studierenden in den übrigen Studiengängen bietet Frau Univ.-Prof. Dr. Schramm-Klein die beiden Veranstaltungen und die Klausur weiterhin in der deutschen Sprache an. Im Einzelnen gelten folgende Regeln: Die Studierenden des Masterstudienganges Entrepreneurship and SME Management müssen grundsätzlich die englischsprachige Veranstaltungen von Herrn Jun.-Prof. Dr. Vossen besuchen (und die zugehörige Klausur ablegen). Eine Ausnahme besteht für Studierende, die in einem früheren Semester die Modulprüfung in der deutschen Sprache nicht bestanden haben; diese Studierenden können auf Antrag auch im WiSe 2016/2017 am deutschsprachigen Modul (Univ.-Prof. Dr. Schramm-Klein) teilnehmen. Die Studierenden der übrigen Studiengänge (Management und Märkte, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsingenieurwesen, Medien und Gesellschaft, etc.) müssen am deutschsprachigen Modul (Univ.-Prof. Dr. Schramm-Klein) teilnehmen.